Freitag, 14. Juli 2017

Kleintierzoo - die Sammlung

Eigentlich treiben Madame Poupou und ich uns des Sommers gar nicht in einem Garten herum. Es handelt sich um einen Kleintierzoo. Was dort alles kriecht und fliegt, buddelt, frisst, Bäume erklimmt, sich auf Blättern ein- und ausrollt, Löcher in Erdhaufen und Holzbalken hinterlässt. Immer wieder tauchen diese Tierchen auch in Iberty auf.

Raupe - grün - Rose


So gelangt das ein oder andere dieser Tiere auch in den Blog. Tiere interessieren anscheinend die Leser deutlich mehr interessieren als Schwimmbäder, zumindest was die Aufrufzahlen angeht. Der mit weitem - also wirklich mit weitem - Abstand Artikel mit den meisten Lesern in den letzten Jahren war "Erdwespen gefährlich?".

Aber es gibt ja nicht nur die Erdwespen, sondern auch die Schmetterlinge und Raupen, die Hornissen und die Wühlmäuse, Junikäfer, verschiedenste Vögel von Hausrotschwanz bis Rotmilan, Wespen und Hummeln aller Art. Die ganzen Schwebfliegen und Grabwespen brauchen wohl noch Jahre bis wir alle identifiziert haben. Unter jedem Stein sitzt ein Ameisenbau etc. Angesichts des sich ausbreitenden Sommers, mal eine Zeit all' diese Tiere und ihre Bauten und die Bloh-Artikel dazu, hier zu sammeln.



Tiere

 
Hornisse an FAZ-Leitartikel


Der Kleine Kohlweißling fliegt langsam und gaukelnd - ein mäßig beliebter Schmetterling

Erdwespen gefährlich? - Nein

Grabwespen und Hornisse - mit Hornisse an FAZ

Hausrotschwänze - Sie purzeln und knirschen und kamen aus den Alpen

Hornissenschwebfliege ungefährlich - Wie Hornisse. Nur als Fliege. Und in ungefährlich.

Kraniche - müssen in Brandenburg einfach sein

Raupe, grün, Rose - war bei näherer Betrachtung gar keine Raupe sondern die Larve der
Rosensägewespe. Auch nicht wirklich beliebt im Allgemeinen.

Große Holzbiene - Betonung auf groß

Essen für Tiere

Alkmene

 

Alkmene - ein brandenburgischer Traditionsapfel

Champagnerroggenbrot und Ur-Korn

Der kleine Apfel James Grieve - ein schottischer noch-mehr-Traditionsapfel

Heidel/Blau/Wald/Zeck/Moos - Beere

Boden für Essen für Tiere 

 

Lehm. Flugsand. Sandiger Lehm.

Das Land Glien - wo die Artikel alle stattfinden

Eiszeitland - Brandenburg

Flugsanddünen - gibt es reichlich

Lehm - Glien = slawisch für Lehm

Spargelberge - und das Laufen durch diese

Wasser um den Boden um das Essen für Tiere

 

Kremmener See

Badensee beim Ländchen Glien - Zwischen Havel, Rhin und Baggerseen

Kremmener See - der nächste


Keine Kommentare: