Montag, 17. Oktober 2011

Wikimedia-Deutschland-Bewerbungsschreiben

So, nach der Willenserklärung kommt jetzt auch der Bewerbungstext. Noch liegt der nur hier, und ist nicht in der Geschäftsstelle eingegangen. Um Kommentare, Anmerkungen, Kritik etc. wird gebeten. Bis zum 18. habe ich Zeit, sie auch offiziell einzureichen.

Liebe Mitglieder,


Wikipedia ist großartig. Ich will, dass Wikipedia so großartig bleibt, und noch großartiger wird. Ich will, dass die Menschen, die Wikipedia so großartig machen, alle Hilfe und Unterstützung bekommen, die ein deutscher Verein ihnen legal geben kann. Und ich will, dass die weitere Gesellschaft ein bisschen von Wikipedia lernt, wie sie großartig sein könnte.


Zu den Zielen im Einzelnen:


Wikipedia ist das Beste, was das Internet in den letzten Jahren hervorgebracht hat. Sie verdient eine starke Unterstützung. Die Schwesterprojekte wie Wiktionary oder Wikisource sind auf einem guten Weg, zu ernstzunehmenden Wissensrepositorien zu werden. Dies wäre nicht möglich ohne die vielen Freiwilligen, die jede Unterstützung verdienen, die wir ihnen bieten können. Im Zweifel gilt das auch im Verhältnis zur Wikimedia Foundation in den USA.


Zu den Grundpfeilern des Wikipedia-Erfolgs gehört Freies Wissen, und die einfache und unkomplizierte Art der Zusammenarbeit, die dieses Freie Wissen ermöglicht. Die Welt lernt bereits von Wikipedia und ähnlichen Projekten. Die Aufgabe von Wikimedia Deutschland ist es, der Welt dabei zu helfen, die richtigen Lehren aus dem Wikipedia-Erfolg zu ziehen.


Wikimedia Deutschland ist vielleicht noch nicht das Beste, was das deutsche Vereinswesen in den letzten Jahren hervorgebracht hat, der Verein hat aber eine erstaunliche Entwicklung mit positiven Aspekten genommen. Diese Entwicklung gilt es zu lenken und zu unterstützen. Für mehr Transparenz, klarere Strukturen und eine danach ausgerichtete Außendarstellung; für einen detaillierteren Wirtschaftsplan, Amtszeitbegrenzungen, und einen realistischen Kompass 2020. Für mehr Unterstützung für Außenstehende aus dem Umfeld der Wikipedia und des Freien Wissens mit guten Ideen.


Zu mir im Wikimedia-Universum:



Wikipedia entdeckte ich 2002 in einer Fußnote in einem Buch zur Freien Software. Nach kürzeren Bearbeitungsversuchen dauerte es dann aber doch bis Januar 2004, bis ich mich anmeldete. Seit Februar 2004 bin ich mehrfach bestätigter Wikipedia-Administrator, fühle mich aber immer noch vor allem als Autor. Ich habe dort eine höhere dreistellige Anzahl an Artikeln geschrieben, die thematisch zwischen der Geschichte des US-Senats, dem Europäischen Nordmeer und dem Gartenflamingo changierten. Mittlerweile schreibe ich immer noch Artikel, und fotografiere. Bespiele diverse soziale Medien mit Informationen zur Wikipedia, und blogge unter http://www.iberty.net unter anderem über das Wikimedia-Universum.


Zu mir außerhalb des Wikimedia-Universums:


Geboren 1975, Studium der Politikwissenschaft, Soziologie, und Philosophie. Autor, Hausmann, Büroleiter eines ambulanten Pflegedienstes, Blogger, Fotograf, Doktorand in prekärer Mischfinanzierung. Nach langem entbehrungsreichem Kampf gelingt es mir gerade, eine Doktorarbeit zum Thema „Regieren durch Geistiges Eigentum“ niederzuringen. Diese beschäftigt sich mit dem komplexen Wechselverhältnissen zwischen der Konstitution von Staatlichkeit und den verschiedenen Regimen intellektueller Wissenskontrolle.


Und wer bis hierher durchhielt, darf auch noch eine Fotoempfehlung loswerden: Foto No1 oder eher No2 oder doch No3 oder vielleicht gar No4?


Kommentare:

tastenundtinte hat gesagt…

No. 1, knapp vor No. 4

Anonym hat gesagt…

Nummer 2. Oder ich mach am Freitag noch eines. Vielleicht hab ich Anfängerglück :-)

Schwäbin

nicole hat gesagt…

was tastenuntinte sagt. nur das knapp streichen.

Catfisheye hat gesagt…

Eindeutig das mitm Schal. Im Sinne von "Zieht Euch warm an". Hattest Du bei Nr. 1 gerade Milch getrunken? Schaut n bissl so aus.

"langem entbehrungsreichem" > "langem entbehrungsreiche_n_"

Viel Glück.

dirkfranke hat gesagt…

Erstmal ganz doll danke an alle.

Hm, beim Foto scheint es eng zwischen Cappuccino und Schal zu werden, während die anderen beiden deutlich raus sind.

Catfisheye,

entbehrungsreichen stand da auch zuerst, wurde mir aber von der Grammatikkorrektur am Rechner verboten. Und ich dachte, der Computer hat ja immer recht.

Beobachtung am Rande:

vielleicht sollte ich mich noch als Gender-Gap-Kandidat präsentieren. Von den acht Personen, von denen ich die seit gestern Nacht eine Rückmeldung bekam, ist eine ein Mann, bei einer weiß ich es nicht, und sechs sind Frauen. Wenn das mal keine Wikip/media-Rekordquote ist ;-)

Stepro hat gesagt…

Mir gefällt Foto 1 mit Abstand am besten, für die Kandidatur würde ich aber Foto 4 nehmen. ;-)
Zum Bewerbungstext: Klasse!

kellerkind hat gesagt…

bild nr 1 ist das foto meiner wahl...

dirkfranke hat gesagt…

Danke für all die Hilfe und das Lob. Wie nebenan im Blogpost zu lesen, ist es Foto No. 1 geworden.