Montag, 12. März 2012

Finale Fundraisingempfehlungen von Sue

Wir erinnern uns: Sue Gardner macht einen Vorschlag, dass sämtliche Gelder sämtlicher Wikimedia-Websiten zentral bei der Foundation gesammelt werden, und die Foundation das Geld dann irgendwie in der Welt verteilt.

Danach gab es große Aufregung, viele Diskussionen, noch mehr Diskussionen, zusätzliche Diskussionen im Wiki, einen Board-Beschluss, und noch mehr Diskussionen. Das alles führte zu:

Fundraising and Funds Dissemination/Final recommendations from Sue


Oder soweit mir von Leuten überliefert wurde, die das schon in Gänze gelesen haben. Sue empfiehlt genau dasselbe wie vor den ganzen Diskussionen, verzichtet aber diesmal darauf, es zu begründen.



Kommentare:

Marcus Cyron hat gesagt…

Ich spare mir besser alle weiteren Kommentare, ich will mir ja nicht die letzten knappen Hoffnungen auf ein Wikimania-Stipendium verderben...

dirkfranke hat gesagt…

Meinst Du, die Foundation liest hier selbst die Kommentare mit? Welche eine Ehre wäre das.

Andererseits vergibt WMDE ja auch Stipendien. Ich glaube nicht, dass die Gremium so viele WMF-freundliche Personen aus Deutschland zu Zeit findet.

(Und mit einem WMF-Stipendium würde ich eh nicht rechnen. Die Foundation rechnet meines Wissens mit etwa 80 vollen Stipendien. Davon gehen 10% nach Europa, also 8. Wenn man jetzt europäische Bevölkerungszahlen rechnet, (740 mio v. 80 mio deutsche) und berücksichtigt, dass Weissrussen, Balkaner, Griechen, Ukrainer etc. im Schnitt deutlich bedürftiger sind; und dass das Vergabekommittee sicher auch davon ausgeht, dass WMDE Geld hat und Stipendien bezahlen kann, bleibt bestenfalls ein halber deutscher WMF-Platz übrig.)

Marcus Cyron hat gesagt…

Klar - aber die WMF reicht ja schon 15 Anträge in gewichteter Reihenfolge an WMDE weiter ;).

Daß ich persönlich mal diese Anerkennung von der Foundation bekomme, habe ich mir schon lange abgeschminkt.

anneke hat gesagt…

manchmal fühlt man sich zu müde, da noch was zu zu schreiben. leider.