Dienstag, 19. April 2011

Wikipedia in 10 Jahren

Inspiriert vom Birchlog: Editor-Trends-Study-Followup


Wenn ich mir die derzeitigen Entwicklungen mal ansehe und extrapoliere:

Wikipedia 2020 wird:

* Inhaltlich zum größten Teil offiziell von Leute während ihrer Arbeitszeit geschrieben: PR-Firmen, Museen, Institutionen gesellschaftlicher Bildung,
* In Randbereichen weiterhin von begeisterten Enthusiasten gefüllt
* Von - durch Spenden, Fördergelder, Sponsoren younameit - bezahlten Kräften betreut, die Enthusiasten betreuen, Bildungsinstututionen motivieren und versuchen, die PR-Firmen auszubremsen ohne die derzeitigen Rüpel-GAUs en masse zu produzieren.


Kommentare:

Torsten hat gesagt…

....auf einen Nano-SD-Speicher gespeichert und mit der nächsten Sonde ins All geschickt.

Der Rest der Story ist schon in den Annalen verzeichnet: http://de.memory-alpha.org/wiki/Star_Trek:_Der_Film

Philipp hat gesagt…

Da ist wohl was dran. Interessant übrigens: Zweifel, dass Wikipedia 2020 noch da sein wird, habe ich keine.

dirkfranke hat gesagt…

Torsten,

manchmal denke ich ja, eines fernes Tages werden Außerirdische Archäologen nichts anderes finden als die Volapük-Wikipedia, und dann glauben zu wissen, warum die Menschen ausstarben.

dirkfranke hat gesagt…

Philipp,

die Zweifel habe ich übrigens auch nicht. Die einzige echte Gefahr sehe ich darin, dass die Foundation aus dem Ruder läuft, Youtube kauft, Pleite geht, irgendjemand Wikimedia kauft, Werbung schaltet und beschließt, dass nur die 1000 beliebtesten Artikel wirklich Umsatz bringen. Da scheint mir die Foundation aber zu gefestigt derzeit.

Beim Rest: ich denke, mittlerweile hängen zu viele externe Interessen an Wikipedia. Selbst falls also schief geht, kann man mit einer Mischung aus Geld und Sperren zumindest den jetzigen Stand konservieren, der noch ein paar Jahrzehnte als brauchbares Nachschlagewerk taugen wird.