Montag, 14. Februar 2011

Wikimedia aktiv


Kaum ist der Winter der eisigen Vergletscherung vorbei, und hier wagen sich erste Blümchen aus der Erde im Gärtchen, möchte ich doch mal ein Lob an Wikimedia Deutschland aussprechen. Das geht an den Bericht aus der Geschäftsstelle, beziehungsweise wie es jetzt heißt "Projekte & Aktivitäten von Wikimedia Deutschland im Januar 2011".

Manchmal ein bisschen ungeordnet, aber doch von fast vorbildlicher detailliertheit sei die Lektüre Interessierten ans Herz gelegt. Aber um hier auch mal zusammenzufassen: diverse Jubiläumsveranstaltungen, durch Jubiläum und Spendenbettelei fettes Presseecho. Das Schulprojekt veranstaltete viermal, Projekt Silberwissen (dieser Name!) einmal und 14 Teilnehmer waren begeistert. Das Buchprojekt macht Fortschritte.

Wikimedia Deutschland tut weiterhin der Foundation gutes, indem das Chapters Meeting in Berlin stattfindet; diesmal u.s. bei Heinrich-Böll, was ein schöner Ort, aber diesmal auch ohne gleichzeitiges Entwicklertreffen. (Warum jenes?)

In der Außenvertretung geht es um die Deutsche Nationalbibliothek ("Unser mittelfristiges Ziel ist, dass jeder Wikipedianer so direkt wie möglich Korrekturen an PND-Datensätzen selbst anfertigen kann, wenn er dies möchte." - darf ich an der Erfüllbarkeit Zweifel anmelden?), und Wir sprechen seit einer Weile mit Vertretern von Studio Hamburg über die Freigabe von Inhalten unter freien Lizenzen. Eine konkrete Diskussion dreht sich um ein Projekt namens “histoclips”, das bereits online ist. Wobei das insgesamt eher so klingt als gäbe es nach den Gesprächen detailliertes Fachwissen, warum der GEZ-Zwangsfunk erst in 20 Jahren zu freien Lizenzen fähig sein wird.

Die Mitteilung Mathias hat Mitte Januar am ersten Meeting des RENDER-Konsortiums teilgenommen, wo es um die Entwicklung von konkreten Aufgaben für die Forschungspartner an diesem Projekt ging ist so ja ein bisschen unkonkret.

Und wer will darf weiterhin Wikimediums, Infoflyer und vor allem die CD mit den gesprochenen Wikipedia-Artikel bei der Geschäftsstelle anfordern. Ich scheine sogar den Eindruck zu haben, bei Wikimedium würde sich die Geschäftsstelle über externe Beteiligung freuen. (Und nein. das gilt nicht nur für Ziko).



Kommentare:

CF hat gesagt…

Ist der Plural von Wikimedium nicht auch Wikimedia?

dirkfranke hat gesagt…

Wikimedia's?

Stepro hat gesagt…

Laut Duden wäre es Wikimedien. Sehr irreführend. ;-)