Mittwoch, 12. Januar 2011

Yippieh! Gastblogger!

Nachdem die bisherige Geschichte der Iberty-Gastblogger ja eine einzige Erfolgsgeschichte ist (bei den regulars hingegen.., nicht, snotty?), wird es Zeit, nach der Adventspause wieder ein paar mehr Schreiber in diesem Blog zu lesen.

Der neue Gastblogger ist Liesel. Im Gegensatz zu machem Vorgänger ist er ein Speedblogger. Liesel ist mit seinem 500-Seiten-Posting zu den Wikimedia-Satzungen ist Tage früher fertig, als ich mit meiner 500-Zeichen-Vorstellung seiner Person.. Seines Zeichens ist Liesel aus dem Erzgebirge und hat ein eigenes Blog. Er ist Ex-Wikipedia-Admin, heute nur noch in sinnvollen Wikipedia-Bereichen aktiv, Mitglied in geschlossenen Gesellschaften, in der Lage Satzungen zu lesen und zu verstehen, und vor allem kennt er jeden Zug und jede Bahnstrecke nördlich des Nils. Ob er heimatbezogen Weihnachtsfiguren schnitzen kann, weiß ich nicht, aber vielleicht erfahren wir das noch. Dafür hörte ich, dass Traktoren an Liesels Wohnstätte vorbeifahren, was natürlich hier eine wichtige Schlüsselqualifikation ist. Liesel wird den Januar und, um den Monat voll zu machen, noch die ersten Tage des Februars bei uns sein.

Von mir angefragt ist, und prinzipiell schon zugesagt hat, Frank Schulenburg. Das könnte schon alles klar sein, ist aber an meiner unorganisierheit gescheitert. Eine ausführliche Vorstellung kommt, sobald die Details klar sind,

Wobei ich hier natürlich expandieren will: mehr! mehr! mehr! Die Anforderungen sind simpel aber tückisch: Ich muss den Blogger für persönlich integer halten, und für in der Lage, mich zu unterhalten und zu informieren.

Kommentare:

poupou hat gesagt…

ich freu mich auf beide gastblogger sehr!

Necrophorus hat gesagt…

interger ... unterhalten ... informieren ; omg, wie war ich nochmal reingerutscht?

dirkfranke hat gesagt…

Necro,

solange "emotionales Sensibelchen" noch kein Ausschlussgrund ist (und das ist nicht geplant) erfüllst du mehr als locker alle Kriterien :-)

Necrophorus hat gesagt…

Pah - aber zum Thema: Finde ich gut. Schonmal drüber nachgedachgt, auch die "Gegenseite" einzubeziehen? Parallele Gastblogs von Martina und Lyzzy wären doch sicher spannend ...

dirkfranke hat gesagt…

Klar. Je mehr Gegenseiten desto besser. Ich hoffe ja noch vollkommen unbekannte Gegengegenseiten aufzutreiben.