Dienstag, 14. Dezember 2010

Ein Stockwerk unter dem Räuchertee. Wikimedia-Forum im Palais am Festungsgraben.

Wikimedia lud zum Forum. Nicht zum Online-Forum, sondern zum Real-Life-Forum.. Nachdem ich ja schon eher meine Irritation kundgetan hatte, was das alles soll, war ich jetzt da. Zwar bin immer noch ein bißchen irritiert, aber ausreichend mit Wein, Sekt und netten Gesprächen angefüllt, dass mir auch die inhärente Ziellosigkeit der Veranstaltung egal ist.

Ort: Saarländische Galerie im Palais am Festungsgraben, Kernzone des Edel-touristischen Berlins, beim Gorki-Theater, der Stolperstein-Zentrale, neben dem Deutschen Historischen Museum und Staatsoper, unmitten einer .. ähm, ja, Galerie. Leider waren wir nicht in der Lage, den ausstellenden Künstler herauszufinden.

Ich muss zugeben, erwartet hatte ich eher 6 Teilnehmer und eine Runde, die sich nach eienr Stunde wieder verflüchtig. Letztlich wurden es doch 20 Anwesende, und als ich nach anderthalb Stunden der erste war, der die Saarländische Galerie verließ, waren die Gespräche noch im Gange. Und das obwohl es ein Stehempfang war.

Von den 20 Anwesenden waren gut 10 aus dem Kreis der üblichen Verdächtigen (rlb, Hexer, Davidl, Lienhard, YEO etc..) aber doch immerhin auch fast nur-Vereinsmitglieder, die an sich interessiert sind und sich durch die edle, persönliche Form der Einladung angesprochen fühlten. Wirklich. (Rant am Rande: ich hatte mir die Einladung auf Edel-Butterbrotpapier(?) eingesteckt, um die Adresse zu finden; nach zweimal rein und raus aus der Tasche bestand sie aus einem Dutzend Fetzen. Schick, aber nicht praktisch verwendbar.)

Johann Baptist Hofner Schaf
Galeriewürdiges Schaf.

Was passierte: derHexer erzählte länger von so allem Möglichen, es folgte eine längere Vorstellungsrunde (ich wartete die ganze Zeit, dass wir mit Wollknäuelwerfen anfangen um zu sehen wie vernetzt wir am Ende sind), und soweit ich daran beteiligt war oder mithören konnte, sehr verschiedene, spannende Gruppen- und Einzelgespräche zu allem Möglichen.

Leider hab ich dann aus Zeitmangel nicht mehr mitbekommen, was man als Wikimedia-Mitgliedsbeauftragter einer Firma so macht, stelle aber fest, dass es doch bei einigen den Wunsch gibt, irgendwas zu machen, außer zu Wikipedieren. Die Zahl meiner Fragen ist seit dem Treffen eher gewachsen, aber jetzt bin ich ernstlich neugierig auf die Nachfolgeveranstaltung.


Am Rande: welch archäologische Entdeckungen man doch auf der Suche nach Links tätigt: Wikimedia Deutschland/Forum

Kommentare:

Cornelius hat gesagt…

a) Fest_ungs_graben.
b) Was ich nur am Rande erwähnte: Früher war das übrigens der Sitz der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft (siehe dazu auch Bundesarchivbilder auf Commons: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bundesarchiv_Bild_183-M0803-767,_Berlin,_Erich_Honecker_im_Haus_der_DSF.jpg und #hnliche)

dirkfranke hat gesagt…

Du hast natürlich recht. Hm, die Fotos rechtfertigen eigentlich ein Special. Hmm.