Mittwoch, 20. Oktober 2010

Liebe Werber,

Wenn ich Thesen lese, wie

Denn der vernetzte Mensch ist kein passiver Konsument mehr, der sich medial “versorgen” lässt und dabei neben redaktionell erstellten Inhalten, seien es Nachrichten oder Unterhaltung, auch noch die Werbung zur Kenntnis nimmt. ...

Auf diese Weise bleibt kaum etwas aus den Medien ohne Feedback und über alles legt sich der Schleier einer meinungsbildenden Konversation


staune ich. Euch ist schon klar, dass Menschen schon weit länger miteinander reden, als es mediale Werbung gibt? Ihr wisst, dass auch vor der Erfindung des Social-Web-Bla-Social-2.0 Menschen über ihren Medienkonsum kommuniziert haben, sich eine Konversation über alle Belange des Alltags legte, und die Menschen noch nie einfach nur passiv Medien konsumiert haben? So ein bißchen klingt das als hieltet ihr die Menschheit für doof, und erst das Smartphone reißt sie aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit.



Keine Kommentare: