Donnerstag, 2. September 2010

Wikipedia gesprochen. Jetzt mal ernsthaft.

Wikimedia Deutschland meldet sich aus der Geschäftstelle und erzählt dies und das. Schön: das äußerst begrüßenswerte Literaturstipendium läuft erfolgreich. Eigentümlich: Senioren 50plus werden jetzt anscheinend einzeln zum Jagen getragen. Das spannendste aber ist:

...realisiert der Verein zurzeit eine Kooperation mit der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB). In einem Pilotprojekt werden professionelle Sprecher der DZB die Artikel des Tages einsprechen. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren, um für den gesamtem Oktober die Artikel des Tages als gesprochene Version anzubieten

Was sagt man da? Cool! Oder doch eher: die armen Sprecher?

Artikel des Tages, bisher.

Als Schmankerl am Rande noch die beste Wikimedia-gesprochene Version ever: Nis Randers, Wikisource, oder vielleicht doch An Land, Wikisource?

Kommentare:

Necrophorus hat gesagt…

Die Oktoberliste findest du unter http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia_Diskussion:Hauptseite/Artikel_des_Tages#Auswahlliste_Oktober - bin gespannt, was die Sprecher damit machen und wo Probleme auftauchen.

dirkfranke hat gesagt…

Soweit ich mich erinnere waren die ehemaligen Probleme ja vorallem die ausufernden Details in den Texten. Die kann man zwar nachlesen, aber es ist wirklich eine Zumutung die nachzuhören. Besonders spannend ja, weil gerade die exzellenten Artikel besonders an dem Problem leiden. Bin sehr gespannt, wie sie damit umgehen.